Der Adventskalender

folder_openBlog Übersicht
Adventskalender 2022 Eugen Wahner GmbH

Er ist in der Weihnachtszeit ein genauso fester Bestandteil wie ein Adventskranz oder ein Tannenbaum, aber ihn gibt es noch nicht so lange: der Adventskalender.

Seinen Ursprung hat der Adventskalender 1838 in Hamburg. Allerdings bestand er damals aus einem alten Wagenrad mit 20 kleinen roten Kerzen und 4 großen weißen Kerzen. Im Laufe der Jahre entwickelten sich immer neue und kreative Formen des Adventskalenders. Allerdings gab es erst 1902 den ersten gedruckten Adventskalender.

Zu Zeiten des Nationalsozialismus

In der Zeit des Nationalsozialismus versuchte man die christlichen Bräuche aus dem Leben der Menschen zu drängen. Da der Adventskalender trotzdem sehr beliebt blieb, wurde er für Propagandazwecke benutzt. Nach Ende des Krieges haben die Betriebe, die nicht zerstört wurden und Papier hatten wieder Adventskalender mit den ursprünglichen christlichen Motiven zu drucken.

Die Verbreitung des Kalenders

Ab 1945 begann der Kalender sich auch über die Grenzen des deutschsprachigen Raumes auszubreiten, unteranderem nach Großbritannien und den USA. Ab den 1950er Jahren wurde er zur Massenware und 1958 erschien, die auch heute noch meistverbreitete Version des Kalenders, der Schokoladenadventskalender. Mittlerweile kann man sagen, dass es bei Adventskalendern kaum noch was gibt, was es nicht gibt.

Der Beginn einer Tradition

Auch wir finden den Adventskalender eine schöne Tradition, um die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen. Deshalb haben wir im letzten Jahr damit begonnen, Adventskalender für unsere Mitarbeiter machen zu lassen. Natürlich, wie es sich für uns gehört, mit einem Wahner-Motiv. Das erste Motiv war unser Weihnachnachts-Gerüstbaum, der dieses Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert. Das diesjährige Motiv hat unser Kreativer Kopf Timo Hausmann erstellt. Es zeigt alle Kollegen und Kolleginnen in ihrer Comicversion.

Motiv Adventskalender 2022 Eugen Wahner GmbH

Wir wünschen allen unseren Mitarbeitern eine fröhliche und besinnliche Adventszeit.

Adventskalender 2022 Eugen Wahner GmbH

Er ist in der Weihnachtszeit ein genauso fester Bestandteil wie ein Adventskranz oder ein Tannenbaum, aber ihn gibt es noch nicht so lange: der Adventskalender.

Seinen Ursprung hat der Adventskalender 1838 in Hamburg. Allerdings bestand er damals aus einem alten Wagenrad mit 20 kleinen roten Kerzen und 4 großen weißen Kerzen. Im Laufe der Jahre entwickelten sich immer neue und kreative Formen des Adventskalenders. Allerdings gab es erst 1902 den ersten gedruckten Adventskalender.

Zu Zeiten des Nationalsozialismus

In der Zeit des Nationalsozialismus versuchte man die christlichen Bräuche aus dem Leben der Menschen zu drängen. Da der Adventskalender trotzdem sehr beliebt blieb, wurde er für Propagandazwecke benutzt. Nach Ende des Krieges haben die Betriebe, die nicht zerstört wurden und Papier hatten wieder Adventskalender mit den ursprünglichen christlichen Motiven zu drucken.

Die Verbreitung des Kalenders

Ab 1945 begann der Kalender sich auch über die Grenzen des deutschsprachigen Raumes auszubreiten, unteranderem nach Großbritannien und den USA. Ab den 1950er Jahren wurde er zur Massenware und 1958 erschien, die auch heute noch meistverbreitete Version des Kalenders, der Schokoladenadventskalender. Mittlerweile kann man sagen, dass es bei Adventskalendern kaum noch was gibt, was es nicht gibt.

Der Beginn einer Tradition

Auch wir finden den Adventskalender eine schöne Tradition, um die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen. Deshalb haben wir im letzten Jahr damit begonnen, Adventskalender für unsere Mitarbeiter machen zu lassen. Natürlich, wie es sich für uns gehört, mit einem Wahner-Motiv. Das erste Motiv war unser Weihnachnachts-Gerüstbaum, der dieses Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert. Das diesjährige Motiv hat unser Kreativer Kopf Timo Hausmann erstellt. Es zeigt alle Kollegen und Kolleginnen in ihrer Comicversion.

Motiv Adventskalender 2022 Eugen Wahner GmbH

Wir wünschen allen unseren Mitarbeitern eine fröhliche und besinnliche Adventszeit.

Ähnliche Beiträge

Menü